R.D. Project

Live-Musik mit Gefühl und Begeisterung​

 

Melissa Mayla (Vocal, Drums, Perc., Guitar) wurde in Cincinnati, Ohio, USA geboren, und begann ihren musikalischen Werdegang mit Großmutters Kochtöpfen in Salzburg. Sie studierte Jazz- und Popular-Gesang, Jazz-Schlagzeug und Gitarre unter anderem an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Alexander Bernard (Vocal, Piano, Keyboards) wurde in Wien geboren. Er absolvierte seine Musical-Ausbildung an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien und studierte Jazz-Gesang u. A. am Prayner-Konservatorium Wien. Seine Fähigkeiten an den Tasten verdankt er seiner Musikalität und unzähligen Stunden Konzert-, Show-, Dinner- und Bar-Piano.
Gemeinsam sind sie R.D.Project

Ein Duo aus Vollblut-Musikern, das mit unglaublich viel Spaß und Kreativität an die Musik herangeht. Da funkeln die Töne und sprühen die Harmonien, Lieder werden spürbar erlebt und mit beinahe kindlicher Freude und Begeisterung unmittelbar auf die Zuhörer übertragen! Erleben Sie überschwängliches Lebensgefühl in einem einzigartigen Spiel mit und zwischen den Tönen!

Genießen Sie die stimmungsvolle Atmosphäre und das perfekte Lied zum richtigen Augenblick!

Repertoire

Melissa und Alexander spielen und singen Nummern aus den Bereichen Jazz, Latin, Soul, Blues, Musical, Pop und Kalypso. Sollte Tanzmusik gewünscht sein, sind natürlich auch Oldies und Evergreens sowie einige Disco-Klassiker und Austro-Pop im Programm möglich.

Aus über 300 Liedern Repertoire ist sicher auch für Ihre Gäste etwas Passendes dabei!

Auf Wunsch auch mit zusätzlichen MusikerInnen

Wir können uns gerne mit weiteren MusikerInnen auf jede gewünschte Bandgröße verstärken! Auch die Technik für große Veranstaltungen steht auf Anfrage zur Verfügung.

Allgemeines

Bevorzugt wird ein gestimmter Flügel samt verstellbarem Klavierhocker am Auftrittsort.

Licht und Ton für ca. 200 Gäste sind im Angebot enthalten. Für Strom bei der Bühne (16A/220V) sowie unbeschränktes Catering und eventuelle Nächtigungen mind. *** ab 200 km vom nächsten Auftrittsort bzw. Veranstaltungsende nach 1:00 Uhr sorgt der Veranstalter.